Slide background

Klassenaufsatz eines Schülers, 9 Jahre

Unser Klassenmaskottchen ist eine Hündin, die Estella vom Tullnerbach heißt, aber wir nennen sie „Stella“. Sie ist ein ausgebildeter Therapiehund. Wenn sie in die Schule kommt, braucht sie keinen Maulkorb. Stella ist ein reinrassiger Hovawart. Der Name kommt aus dem Mittelalter und bedeutet „Hofwart“, das heißt Wächter des Hofes. Stella ist also auch ein guter Wachhund.

Zeichnung eines 9 Jährigen Kindes!Der Hund gehört meiner Frau Lehrerin Ingrid Seebacher. Estella wiegt 34 kg, ihre Größe ist 64 cm und ihr Alter ist zwei Jahre. Auf ihrem Hals sitzt ein schmaler, länglicher Kopf. Sie hat große, braune Augen, die mich treuherzig anschauen. In der Mitte des Gesichts ist ihre große, schwarze Schnauze, mit der sie gut riechen kann. Darunter befindet sich das Maul mit den scharfen Zähnen. Stella hat auch dicke, große Pfoten mit spitzen Krallen. Rechts und links neben dem Kopf befinden sich zwei Schlappohren. Ihr Fell ist schwarz und braun. Stella frisst Eukanuba, gekochtes Hühner- und Rindfleisch, Gemüse, Nudeln, Reis, Cottagecheese und Joghurt.

Sie ist kinderfreundlich, gutmütig, geduldig und verspielt. Besonders liebt sie es mit anderen Hunden auf der Wiese zu toben, im Meer zu schwimmen und sich im Schnee zu wälzen. Sie frisst auch gerne Schnee, was überhaupt nicht gesund ist, da sie davon Halsschmerzen und Durchfall bekommt.

Ich finde, Stella ist der beste Hund, den man haben kann und freue mich jedes Mal, wenn sie zu uns in die Schule kommt.

Termine

Kinderakademien 2018


30.07. - 04.08.2018
06.08. - 10.08.2018
13.08. - 17.08.2018
20.08. - 24.08.2018
27.08. - 31.08.2018
zur Anmeldung

Tiergstützte-Therapie


Tiergestütze-Therapie
zum Kontaktformular / Flyer

Erfolgsgeschichten


Stella und Herr Rudi
Einsatz in der Volkschulklasse
Klassenaufsatz 2011
Geschichte zweier Mädchen